verlag-1676

Kontaktdaten


Lukas Verlag
Kollwitzstraße 57
10405 Berlin
Deutschland

lukasverlag.com

Lukas Verlag

Der Lukas Verlag wurde im Dezember 1995 von Frank Böttcher gegründet. Er hat sich mit über 300 Titeln als kunst-, kultur- und zeitgeschichtlich ausgerichteter Wissenschafts- und Sachbuchverlag einen guten Ruf in Fachkreisen sowie beim allgemeinen Publikum erarbeitet, gehört dabei aber nach wie vor zu den recht kleinen Unternehmen seiner Art.

Die ersten beiden Bücher des Programms waren eine Hegel-Exegese und ein Tagungsband »Zisterzienser in Brandenburg«. Das damit bereits angedeutete inhaltliche Spektrum wurde im Laufe der Jahre ausgeweitet, differenziert, modifiziert und präzisiert. Wissenschaftliche Reihen beispielsweise zur Backsteinarchitektur, zur Residenzkultur in der Frühen Neuzeit, zum Nachleben der Antike oder zu Kirchen im ländlichen Raum stehen neben Büchern zum Widerstand gegen das NS-Regime oder zum Alltag in der DDR. In der Kunst- und Architekturgeschichte dominieren das Mittelalter und das 19. Jahrhundert. Es gibt ferner einen kleinen Schwerpunkt mit Studien zu Hannah Arendt, aber auch einen mit musikwissenschaftlichen Untersuchungen zu Bach, Wagner, Varèse und Dylan. Und mit Blick auf sein regionalgeschichtliches Engagement (Thüringen, Harz-Region) kann behauptet werden, dass der Lukas Verlag heute das vielleicht weithin ambitionierteste Programm zur Kulturgeschichte der historischen Mark Brandenburg vertritt. Nicht nur der über sieben Kilogramm schwere Doppelband zur »Druckgrafik in Berlin von 1570 bis 1870« ist als Standardwerk anerkannt. Wirtschaftlich am erfolgreichsten war 2005 das Buch »Emmi Bonhoeffer. Gespräch, Essay, Erinnerung«, das es bis auf den fünften Rang der Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Andere erfreulich breit wahrgenommene Titel sind Matthias Donaths »Architektur in Berlin 1933–1945«, Matthias Friskes »Geschichte des MOSAIK von Hannes Hegen« und neuerdings auch »Unerkannt durch Freundesland. Illegale Reisen durch das Sowjetreich«.


Publikationen



© 2003–16 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen