Almos Csongár

Herdenmoral

gut deutsch sein heißt sich entdeutschen

Csongárs Essays zu Philosophie und Gesellschaft gehören zu den scharfsinnigsten der Gegenwart!

Kein Deutscher hat sein Volk so scharf angeklagt wie Friedrich Nietzsche. Er nannte es ein Herdenvolk …
Csongár prangert Untertanengeist, Servilität und Philistertum der Deutschen an, die dem „Führer“ bis zum Schluss die Treue hielten. Csongár geht eigene Wege und widerlegt die offizielle deutsche Geschichtsforschung. Er widerspricht ihr und behauptet, der Nationalsozialismus war eine durchaus verständliche Reaktion auf die Misere, auf Leid und Not der Nachkriegszeit. Ihm gelingt es, Ernst Nolte zu „entlarven“ und den „Historiker-Streit“ ein Ende zu bereiten. In scharfsinnig gefeilten Essay zeigt er neue Wege für den Werdegang Deutschlands auf.


Herdenmoral
Patchworldverlag
Almos Csongár
Herdenmoral
gut deutsch sein heißt sich entdeutschen
gebunden
224 Seiten
Format 14 x 21 cm
Preis19,00 EUR
ISBN978-3-941021-15-0

© 2003–19 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen | Datenschutzerklärung