Amanda Lee Koe

Ministerium für öffentliche Erregung

Stories

Aus dem Englischen von Zoë Beck.

Auf der Shortlist für den Internationalen Literaturpreis 2017.
Platz 1 der Litprom-Bestenliste »Weltempfänger«.

»Der Shootingstar der Literaturszene.« BR2

Amanda Lee Koe betrat die Bühne der Weltliteratur mit einem Knall: Das Debüt der jungen Autorin, die in Singapur und New York lebt und u.a. als Literaturredakteurin für den Esquire arbeitet, wurde mit Preisen überhäuft. Es gewann den Singapore Literature Prize for English Fiction und den Book Award for Best Fiction, stand auf der Longlist für den Frank O’Connor Award und wurde unter die zehn besten englischen Bücher Singapurs der letzten 50 Jahre gewählt.

Koe schreibt über Außenseiter und Querköpfe, über verlorene Individuen, die sich durch eine in Schieflage geratene Welt bewegen. Zeitgemäß, einfallsreich, atemberaubend. Es geht um Leidenschaften, Abhängigkeiten, Identität, Sex und (verlorene) Liebe.

Ein ungleiches Pärchen fasst den Entschluss, bei ihren Rendezvous alle Parks der Insel abzuklappern; ein Mann trifft in einer Bar einen Transsexuellen, den er als Junge gedemütigt hatte, und lässt sich von ihm abschleppen; eine Kellnerin bedient einen alternden Serienstar, in den sie als kleines Mädchen verliebt war, am nächsten Morgen wird er tot in seinem Bett aufgefunden.

Geschichten wie ein Schlag. Wie ein Blattschuss, ein wilder Hieb, der den Zentralmuskel des Gefühls für einen kurzen Moment aus dem Takt bringt und wilde, aufregende Wahrheiten offenbart.

»Koe erzählt in knapper, rasanter Sprache über mögliche und unmögliche Formen der Liebe im ultramodernen Singapur, wo Menschen mehrerer Religionen, Ethnien, sozialer Klassen, Bildungsgrade … aufeinandertreffen. Geschickt wechselt die Autorin zwischen verschiedenen Erzählhaltungen … gibt so Einblick in den Kosmos einer Stadt, die sich in rapider Entwicklung befindet … Die Übersetzung von Zoë Beck folgt gekonnt der präzisen Sprache und den wechselnden Perspektiven.« Sabine Scholl, Jurybegründung zur Shortlistnominierung des Internationalen Literaturpreises des HWK

»Zärtlich und cool zugleich … eine literarische Rebellion.« Cornelia Zetzsche, NDR2 Kultur

»Blitzgescheite und eigenwillige Erzählungen.« Angela Schader, NZZ

»Amanda Lee findet Worte und Bilder, um von den Menschen so zu erzählen, dass man auf jeden Fall getroffen wird −  und zwar mitten ins Herz. Kitschverdacht allerdings ausgeschlossen, dafür jede Menge weltoffene geschichtsbewusste Lebensklugheit, modernster Feminismus inbegriffen. Cool!« Anita Djafari


Ministerium für öffentliche Erregung
CulturBooks Verlag
Amanda Lee Koe
Ministerium für öffentliche Erregung
Stories
Hardcover mit Lesebändchen
240 Seiten
Preis22,00 EUR
ISBN978-3-95988-018-3

mehr zum Titel (extern)

© 2003–18 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen | Datenschutzerklärung