Young-ha Kim

Aufzeichnungen eines Serienmörders

Roman

Tierarzt Byeongsu Kim (70) ist ›pensionierter‹ Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben. Kurz nachdem er einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, wird bei ihm Alzheimer diagnostiziert. Um seine Tochter zu beschützen, plant der alte Mann, mit seinem schwindenden Gedächtnis kämpfend, einen letzten Mord.

„Den letzten Mord habe ich vor fünfundzwanzig Jahren begangen, oder sind es sechsundzwanzig? Es ist jedenfalls lange her. Was mich damals antrieb, war nicht, wie man sich das landläufig vorzustellen scheint, Mordgier oder sexuelle Perversion. Es war Unzufriedenheit. Es war die Hoffnung auf eine höhere, auf die perfekte Lust. Bei jedem Opfer, das ich begrub, sagte ich mir, beim nächsten Mal geht es noch besser. Als diese Hoffnung nicht mehr da war, gab ich das Morden auf.“

Aus dem Koreanischen von Inwon Park. Deutsche Erstausgabe.

 


Aufzeichnungen eines Serienmörders
Cass Verlag
Young-ha Kim
Aufzeichnungen eines Serienmörders
Roman
Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
152 Seiten
Preis20 EUR
ISBN978-3-944751-22-1

mehr zum Titel (extern)

© 2003–21 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen | Datenschutzerklärung