Sylvia Beck, Christian Reutlinger

Die Wiederkehr der Wohnungsfrage

Historische Bezüge und aktuelle Herausforderungen für die Soziale Arbeit

Die Wohnungsfrage ist zurück! Für immer mehr Menschen ist Wohnen als Grundbedürfnis wie auch als Voraussetzung zur Teilhabe in der Gesellschaft immer weniger gesichert, vielfach prekär und mitunter auch notdürftig. Wohnen wird in vielerlei Hinsicht zur alltäglichen und lebenslaufbezogenen Herausforderung – trotz neuer Gestaltungsfreiheiten. Die ungelösten strukturellen Fragen lassen sich nicht alleine mit einem wild gewordenen Wohnungsmarkt erklären, vielmehr reichen die Wurzeln tiefer.
Das Buch ist eine Spurensuche, die bei der historischen Wohnungsfrage und der damit verbundenen Rolle Sozialer Arbeit ansetzt. Das Schlaglicht ist auf aktuelle gesellschaftliche Transformationen, die Wohnveränderungen bedingen, und auf Erfahrungen sozialer Organisationen im Umgang mit Wohnproblematiken gerichtet. Weil die Soziale Arbeit punkto Wohnen auffällig sprach- und tatenlos scheint, geht es nicht zuletzt darum, eine Wohndebatte anzustossen. Soziale Arbeit muss sich nicht nur zur Wohnungsfrage positionieren, sondern sich grundlegend der Sozialen Frage und den Problemen von gesellschaftlichem Ein- und Ausschluss widmen.


Die Wiederkehr der Wohnungsfrage
Seismo Verlag
Sylvia Beck, Christian Reutlinger
Die Wiederkehr der Wohnungsfrage
Historische Bezüge und aktuelle Herausforderungen für die Soziale Arbeit
Broschiert
168 Seiten
Format 15.5 x 22.5 cm
Preis34,00 EUR
ISBN978-3-03777-207-2

mehr zum Titel (extern)

© 2003–21 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen | Datenschutzerklärung