Curdin Ebneter, Erich Unglaub

Erinnerungen an Rainer Maria Rilke

Der Sohn eines Eisenbahnbeamten, der so gerne adlig gewesen wäre. Der Kriegshasser, der eines der auflagenstärksten Heldengedichte des Ersten Weltkriegs verfaßte. Der heimatlos Umherziehende, der vorzugsweise in Schlössern residierte. Ein Liebling der Frauen, der auf mönchische Zurückgezogenheit hielt. Ein Paris-Flaneur, der im norddeutschen Moor eine Familie gründete. Der Turmbewohner im Wallis, der einen der berühmtesten Gedichtzyklen der Weltliteratur schuf. Doch  was weiss man tatsächlich über den Menschen Rainer Maria Rilke? Curdin Ebneter, langjähriger Leiter des Rilke-Museums in Sierre, und Erich Unglaub, der Präsident der Rilke-Gesellschaft, haben mehr als 1000 Quellen ermittelt und ausgewertet, darunter russische, französische, italienische und skandinavische, von denen die meisten bislang nie ins Deutsche übersetzt worden waren. Das Mosaik der von ihnen zutage geförderten Texte ermöglicht erstmals einen ungeglätteten Blick auf Rilke und offenbart zahlreiche unbekannte Facetten seiner Persönlichkeit.


Erinnerungen an Rainer Maria Rilke
NIMBUS. Kunst und Bücher
Curdin Ebneter, Erich Unglaub
Erinnerungen an Rainer Maria Rilke
2 Bände
1000 Seiten
Preis78,00 EUR
ISBN978-3-907142-87-5

© 2003–19 Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen | Datenschutzerklärung